über die Schulter bei BPM Sports geblickt

Lösungsansätze aus einer strategischen Machbarkeitsanalyse

Was braucht es für einen kostendeckenden Freibadbetrieb in der Schweiz?
Warum dreht man den Spiess nicht mal um: Was benötigt eine Gemeinde, um ein Freibad mit einer schwarzen Null betreiben zu können? Nicht ganz so radikal, aber in diese Richtung denkt die Gemeinde Volketswil mit ihrem Schwimmbad Waldacher.
Liegenschaftsabteilungsleiter Uwe Betz-Moser treibt diese Frage schon länger an. Nicht nur sind die Gebäude im Schwimmbad Waldacher nach über 50 Jahren (Eröffnung 1969) längst sanierungsbedürftig, sondern auch die beschränkten Nutzungsdauer pro Jahr – je nach Sommer – und der teure Betrieb und Unterhalt der Anlage macht zu schaffen.
Mit einer strategischen Machbarkeitsanalyse sollen Lösungsansätze evaluiert werden, wie die Badi nicht nur für neue Nutzergruppen attraktiver gemacht werden kann, sondern auch wie die Anlage als solches über das Jahr gesehen besser ausgelastet und genutzt werden kann. Und natürlich soll die Wirtschaftlichkeit verbessert werden.

Neue Lösungswege suchen
Im Fokus stehen aus dieser Projektaufgabe heraus weniger die klassischen Muntermacher für ein Freibad mit Attraktionen im Wasserbereich, sondern eine Lösungssuche für Zusatznutzungen als Gesamtanlage.
Welche Angebotslücken bestehen in der Region im Bereich Freizeit, Sport und Medizinalgewerbe? Wie stehen die Chancen für ein permanentes Gastroangebot und wie passt sich das in die Gesamtanlage und in die bestehende Zonenordnung ein. An der Ausrichtung der Anlage für die nächsten 50 Jahren soll nun behutsam aber mit einem gehörigen Schuss Weitsicht gearbeitet werden.

BPM Sports unterstützt die Gemeinde in diesem Prozess und wird schon bald erste Analysen vorlegen und eine finanzielle Machbarkeit prüfen. Übrigens krönte sich in diesem Bad in den späten 70er/frühen 80er Jahren der ehem. Nationalbankpräsident und heutige stv. Direktor des mächtigen Finanzinstituts Blackrock, der innovative und weitsichtige Philippe Hildebrand, zum „Schnellsten Volketswiler“. Ein gutes Omen für die Zukunft der Anlage.

29. April 2020