Kunsteisbahn Schoren, Langenthal

Ausgangslage

  • Die KEB gehört zu 90% der Stadt (Mehrheitsaktionärin)
  • Die Stadt ist für die Instandhaltung verantwortlich. Ein erfolgter Schuldenschnitt 2010 entlastete die KEB stark von den historisch angehäuften Altlasten.
  • Die KEB verantwortet den Betrieb und Instandhaltung der Eishalle Schoren
  • Der Verwaltungsrat der KEB übernimmt die Führung der Geschäfte (aktuell 7 Verwaltungsräte)
  • Ein Betriebsleiter (zusammen mit 3 weiteren Eismeister) sichern den Betrieb. Der Betriebsleiter ist seit dem Herbst 2016 im Amt und deckt die operative Führung ab.

Die KEB erbringt Leistungen für ihre Nutzer / Kunden, wie den SCL, öffentlicher Eislauf, Schulen und andere Vereine

Auftraggeber

Schweizerisches Büro für integrale Sicherheit – beauftragt durch die Genossenschaft KEB Langenthal im Schoren

Zeitraum

September 2014 – März 2015

Auftragsbeschreibung und Vorgehensweise

Auftragsbeschreibung

Als Grundlage für eine etappierten Sanierung galt es den Betrieb zu strukturieren. Mit der Erarbeitung eines detaillierten Betriebskonzeptes inkl. den Schnittstellen zum Swiss-League-Verein SC Langenthal war es die Absicht, die Qualität des Betriebs sicher zu stellen.

Vorgehensweise und Teilleistungen

  • Ausarbeitung eines strategischen Positionspapiers als Grundlage für einen politischen Dialog zur Weiterentwicklung

der Eissportanlage in Langenthal

  • Identifikation von Handlungsfeldern auf betrieblicher Seite betr. Optimierung oder Klärung der Schnittstellen
  • Aufbereitung der operativen Wartungs- und Instandhaltungsprozesse
  • Erarbeitung des Raumprogramms und Raumbeziehungschemas
  • Umsetzungsunterstützung zum weiteren Vorgehen im politischen Umfeld er Stadt