aufgeschnappt

Erfolgreicher Abschluss der Kursausbildung Betriebsleitende Sportanlagen

Rund 30 neu zertifizierte Betriebsleitende Sportanlagen

Mit dem dem vierten und letzten Modul zum Thema Safety & Security konnte die Ausbildung Betriebleitende Sportanlagen, welche die Sanu future learning AG und BPM Sports Gmbh gemeinsam durchgeführt haben, erfolgreich abgeschlossen werden. Insgesamt erhielten 30 Betriebsleitende und angehende Betriebsleitende von Sportanlagen das offizielle Zertifikat Betriebsleitende Sportanlagen.

Review zum Ausbildungskurs

Modul 1: Das erste Kurs-Modul fand zum Thema Personal & Führung im Sportzentrum Heuried in Zürich statt. Unter der fachkundigen Leitung der Referentin Marie Laure Wissmann, lernten die Teilnehmenden vorauf es bei der Personalführung ankommt.

Modul 2: Im zweiten Modul durften die Teilnehmenden den Campus Sursee besuchen. Zum Thema Kundenorientierung erhielten die Teilnehmenden Inputs wie Kundenzufriedenheit erfasst werden kann und welche Schlüsse daraus für den Betrieb gezogen werden können.

Modul 3: Im dritten Modul stand das Thema Unterhalt & Wartung auf dem Programm. Im Sportzentrum Hirslen referierten Fachexperten von Amstein + Walthert zum Thema Facility Management und die Teilnehmenden diskutierten in einer Gruppenarbeit über make or buy Entscheide bei Wartungs- und Unterhaltsarbeiten.

Modul 4: Das vierte Modul Stand unter dem Motto Safety & Security. Im Sportzentrum WIN4 in Winterthur erarbeiteten die Teilnehmenden Teile eines Sicherheits- und Notfallkonzepts selbst. Abgeschlossen wurde das Modul mit einer Führung durch die Anlage.

Wir gratulieren den neu zertifizierten Betriebsleiterinnen und Betriebsleitern von Sportanlagen zur erfolgreichen Weiterbildung.

Ausblick 

Der nächste Ausbildungskurs findet voraussichtlich im Herbst 2021 statt. Wie die neue Ausbildung im Detail aussehen wird steht noch nicht fest. Was wir aber sicher beibehalten ist, dass die Kurse wiederum auf Sportanlagen stattfinden wird, damit ein übergreifender Erfahrungsaustausch stattfinden kann.

26. Februar 2020

NEWSLETTER