in eigener Sache

BPM Sports übernimmt ASSA-Generalsekretariat 2

BPM Sports GmbH Sport führt künftig das Generalsekretariat der Arbeitsgemeinschaft Schweizer Sportämter (ASSA). Dabei übernimmt Corina Gredig ab 1. Juli 2024 gemeinsam mit Juliane Rorba die Funktion der Generalsekretärin. Der bisherige Generalsekretär, Sébastien Reymond, gibt das Amt nach 12 Jahren ab.

Das neue ASSA-Generalsekretariat: BPM Sports mit Juliane Rorba (l.), Corina Gredig (m.) und Rainer Gilg (Quelle: zVg)

Die BPM Sports GmbH hat die Evaluation der Nachfolge zur Führung des Generalsekretariats für sich entscheiden können. «Die Bewerbung von BPM Sports GmbH hat die Vorstände der ASSA Schweiz, Deutschschweiz sowie Romandie-Tessin bezüglich der fachlichen Kompetenzen und des Netzwerks überzeugt», sagt Filippo Leutenegger, Präsident der ASSA Schweiz und Deutschschweiz sowie Vorsteher des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich.

Die Zürcher GLP-Nationalrätin Corina Gredig wird im Rahmen des BPM Sports GmbH-Mandats die Funktion der Generalsekretärin übernehmen und damit erste Ansprechperson für die Mitglieder und Dritte sein. Ihr zur Seite steht die Sportförderin und ehemalige Olympionikin Juliane Robra aus der Romandie. Der bisherige Generalsekretär, Sébastien Reymond, gibt das Amt nach 12 Jahren ab. Er war verantwortlich für die Professionalisierung des Generalsekretariats und trug massgeblich zum Wachstum und zur Bedeutung der ASSA bei. Dafür gebührt ihm grosser Dank.